7 Nachhaltigkeits-Blogs, die Du kennen solltest!

Nachhaltige Themen rücken immer weiter in die Mitte der Gesellschaft vor. Einen großen Anteil an dieser Entwicklung haben auch Blogs, die sich auf nachhaltige und grüne Themen konzentrieren und dadurch viele Menschen inspirieren.

Nachhaltigkeit hat unendlich viele Facetten. Da ein Blog allein oft nicht alle Facetten abdecken kann, möchten wir Dir hier 7 Blogs vorstellen, die uns mit kreativen Ideen und Lösungen zu einem nachhaltigeren Leben inspirieren.

Fairknallt

Marie Nasemann vom fairknallt-Blog

© fairknallt

Auf ihrem Blog fairknallt widmet sich Marie Nasemann vor allem nachhaltiger bzw. fairer Mode. Es werden Kollektionen, Modelinien und/oder bestimmte Kleidungsstücke vorgestellt, die z.B. aus recycelten Fasern oder nachhaltiger Baumwolle hergestellt werden. Darüber hinaus spielt es natürlich auch eine Rolle, ob die Herstellung fair vonstatten geht.

Neben der reinen Präsentation der nachhaltigen Lieblingsstücke gibt Marie aber auch Tipps und Ratschläge, wie man faire Mode sicher erkennt. Warum solche Ratgeber notwendig sind, erklärt Marie in einem ihrer Blogartikel:

„[…] nachhaltig produziert oder nachhaltige Mode sind Worte, mit dem mittlerweile fast alle Modebrands und -konzerne werben. Doch viele nutzen das nicht gesetzlich definierte Wort Nachhaltigkeit für Produkte und Herstellungsweisen, die VerbraucherInnen täuschen […].“

Fairknallt Blog
Fairknallt auf Instagram
Fairknallt auf Facebook

Langsam. Achtsam. Echt.

Anna Brachetti vom Langsam.Achtsam.Echt. Blog

© Langsam.Achtsam.Echt.

Auf Langsam.Achtsam.Echt. schreibt Anna Brachetti über das Alltagsleben einer jungen Familie in Berlin, die versuchen möchte, möglichst nachhaltig zu leben. Diese Nachhaltigkeit im Alltag betrifft sowohl die Ernährung als auch die Mobilität und das allgemeine Konsumverhalten.

Anna schreibt in einem ihrer Beiträge:

[Ich finde,] dass Bio zu kaufen auch ein Statement ist. […] ‚Dein Kassenbon ist dein Wahlzettel‘ – das stimmt einfach.“

Neben dem Fokus auf Nachhaltigkeit im Alltag bzw. im Haushalt, bespricht Anna auch diverse Themen rund um eine funktionierende Paarbeziehung, das Mamasein und die Kindererziehung.

Langsam.Achtsam.Echt. Blog
Langsam.Achtsam.Echt. auf Instagram

heylilahey

heylilahey / Mia Marjanovic

© heylilahey

Mia Marjanovic ist PR-Beraterin und Psychologin aus Berlin. Nebenbei betreibt sie seit mittlerweile 10 Jahren den Blog heylilahey. Hier schreibt sie über einen nachhaltigen Lifestyle, Zero Waste, fair-Fashion und veganes Essen.

Ursprünglich hat sie den Blog gegründet, um über die aktuellsten Modetrends aus aller Welt zu schreiben. Allerdings fing Mia kurz darauf an, ihr Verhalten und das der Modeindustrie kritisch zu hinterfragen.

„Doch nach einer Weile habe ich mich einfach nicht mehr mit dem typischen Blogger-Klischee wohlgefühlt: ständig bei Zara einkaufen, jeden Tag neue Kleidung zeigen und unbewusst Konsum und Wegwerfkultur feiern.“

Ihr Ziel ist es, möglichst viele LeserInnen zu einem umweltbewussten Leben zu inspirieren. Sie möchte zeigen, dass ein Öko-Lifestyle schick und vor allem nicht teuer sein muss.

heylilahey Blog
heylilahey auf Instagram
heylilahey auf Facebook

the OGNC

the OGNC Blogazine - Logo

© the OGNC

Das Blogazine the OGNC wurde im Jahr 2016 von Laura Mitulla gegründet. Mittlerweile veröffentlichen aber auch ihr Freund Eddie und ihre Freundin Sarah spannende Beiträge über nachhaltigen Lifestyle. Laura schreibt:

„Mein Ziel ist es Menschen zu zeigen, welche Bandbreite eine nachhaltige Lebensweise hat. Es ist gar nicht so schwer – wir müssen nur anfangen.“

Ein großer Teil der Beiträge beschäftigt sich mit dem Thema Minimalismus, das eng mit einem nachhaltigen Leben verflochten ist. Die zentrale Frage lautet dabei: „Brauche ich das jetzt wirklich?“.

Zwar steht auch the OGNC Kooperationen offen gegenüber. Allerdings stellen die Betreiber klar, dass nur über Produkte geschrieben wird, die fair produziert wurden.

the OGNC Blog
the OGNC auf Instagram
the OGNC auf Facebook

Elisabeth Green

Screenshot des Blogs ElisabethGreen.

© Elisabeth Green

Auf Ihrem Blog Elisabeth Green schreibt Elisabeth Jacobs aus Berlin über nachhaltige Kosmetik, gesunde Ernährung und fair-Fashion.

Als sie einen Blick auf die Inhaltsstoffe ihres Shampoos geworfen hatte, begann sie, sich intensiver mit nachhaltigen Alternativen zu beschäftigen. Kurzerhand gründete sie im Jahr 2013 ihren Blog. Sie schreibt:

„Tja, wer einmal anfängt nachzudenken und zu hinterfragen, kann nicht mehr zurück.“

Mit ihrem Blog möchte sie andere Menschen dazu animieren, den eigenen Alltag grüner zu gestalten und zu hinterfragen, woher Produkte kommen und wie sie hergestellt werden.

Elisabeth Green Blog
Elisabeth Green auf Instagram
Elisabeth Green auf YouTube

MamaDenkt

Screenshot vom Blog MamaDenkt.de

© MamaDenkt.de

Rachel Suhre betreibt den Blog MamaDenkt, auf dem sie hauptsächlich über das Familienleben, das Mamasein und Minimalismus schreibt. Neben den Fokus-Themen nutzt sie den Blog aber auch einfach, um kreative Gedanken zu verschiedenen Themen zu äußern und zu teilen.

Rachel hat ein klares Ziel vor Augen, das sie auch ganz offen kommuniziert:

„Ich möchte die Welt fair:ändern und ich glaube fest daran, dass das geht; dass wir es gemeinsam schaffen […].“

Dabei liegt sie großen Wert auf Unabhängigkeit und verzichtet vollständig auf Affiliate-Links, Banner-Werbung und Partner-Links von Amazon.

MamaDenkt Blog
MamaDenkt auf Facebook
MamaDenkt auf YouTube

Rosengrün

Rosengrün Blog - Logo

© rosengruen.net

Helena Rosengrün schreibt auf ihrem gleichnamigen Blog Rosengrün hauptsächlich über gesunde und bewusste aber dennoch genussvolle Ernährung. Dabei legt sie großen Wert auf die Frage, was wir da überhaupt essen? Woher kommen die Zutaten und welche Inhaltsstoffe enthalten sie?

„Ich […] liebe gutes, gesundes und kritisches Essen. Bauernmärkte sind für mich das A und O, Chemie habe ich den Kampf angesagt […].“

Um den kritischen Charakter des Blogs aufrechtzuerhalten, verzichtet Helena laut eigenen Angaben konsequent auf Werbung. Neben dem Aspekt der gesunden Ernährung geht sie auch auf viele Alltagsthemen ein. So erklärt sie beispielsweise, wie man ohne Chemie nachhaltig putzen kann.

Rosengrün Blog
Rosengrün auf Instagram
Rosengrün auf Facebook

Zusammenfassung

Immer mehr BloggerInnen widmen sich nachhaltigen Themen rund um Ernährung, Mode und Alltag. Diese Entwicklung ist lobenswert aber wie wir finden auch längst überfällig! Die Omnipräsenz des Themas zeigt deutlich, dass Nachhaltigkeit und ein alternativer Lebensstil längst keine Nischenthemen mehr sind. 

Autor: Nicolas / Content-Team
Datum: 10.09.2020