Nachhaltige Kosmetik: 7 Marken, die Du kennen solltest!

Nachhaltige Kosmetikprodukte erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Wir haben uns deshalb angeschaut, was nachhaltige Produkte ausmacht und welchen Marken Du vertrauen kannst.

Was ist nachhaltige Kosmetik?

Es gibt keine einheitliche Definition für nachhaltige Kosmetik. Es gibt jedoch einige Anhaltspunkte, an denen Du nachhaltige Kosmetikprodukte erkennen kannst.

Dazu zählen zum Beispiel:

  • keine Tierversuche
  • frei von Parfüm / Duftstoffen
  • nachhaltige Verpackung
  • biologisch angebaute Rohstoffe
  • frei von Mineralölen
  • ggf. Fair-Trade

Im besten Falle erfüllt ein Produkt natürlich alle genannten Kriterien. Es gibt jedoch auch viele Firmen, die Produkte anbieten, die die nachhaltigen Anforderungen nur zu einem bestimmten Teil erfüllen.

Es ist deshalb ratsam, sich vor dem Kauf eingehend über das Produkt zu informieren. Bei der Orientierung helfen zum Beispiel bestimmte Siegel, die das Produkt wahlweise als nachhaltig, ökologisch oder Fair-Trade kennzeichnen.

Siegel und andere Erkennungszeichen

Es gibt verschiedene Siegel, die wahlweise auf eine nachhaltige Produktion, fairen Handel und/oder den Verzicht auf Tierversuche kennzeichnen.

Wir stellen Dir die 5 wichtigsten Siegel vor:

Leaping-Bunny Siegel

Das Leaping-Bunny Siegel wird von der Coalition for Consumer Information on Cosmetics (CCIC) herausgegeben. Die CCIC ist ein Zusammenschluss von 8 Initiativen, die sich für den Tierschutz engagieren.

© Leaping Bunny / leapingbunny.org

NATRUE Siegel

NATRUE ist eine 2007 gegründete Non-profit Organisation mit Sitz in Brüssel. Ihr Ziel: Der Schutz und die Promotion von natürlichen und ökologischen Kosmetikprodukten. Die Organisation agiert weltweit.

© NATRUE / natrue.org

Hase mit schützender Hand

Der „Hase mit schützender Hand“ wurde vom Internationalen Herstellerverband für tierschutzgeprüfte Naturkosmetik, Kosmetik und Naturwaren e.V. ins Leben gerufen. Das Siegel zeichnet Produkte aus, die sowohl während des Entwicklungsprozesses als auch für die Herstellung des Endprodukts auf Tierversuche verzichten.

© IHTN / ihtn.de

BDIH Siegel

Das BDIH Siegel wurde vom Bundesverband der Industrie- und Handelsunternehmen für Arzneimittel, Reformwaren, Nahrungsergänzungsmittel und kosmetische Mittel e.V. ins Leben gerufen. Es zeichnet ökologische / nachhaltige Produkte aus.

© BDIH / bdih.de

Vegan Society Siegel

Das Siegel der Vegan Society wurde im Jahr 1990 eingeführt, um Produkte zu kennzeichnen, die den Anforderungen der Vegan Society entsprechen. Das Siegel dürfen Produkte tragen, die keine Tierversuche durchführen und auch bei der Rezeptur der Produkte auf tierische Inhaltsstoffe verzichten.

Vegan Society - Siegel / Logo

© Vegan Society / vegansociety.com

Marken für nachhaltige Kosmetik

Du suchst nach einem Unternehmen, das nachhaltige Kosmetikprodukte anbietet? Wir stellen Dir 7 renommierte Marken vor, die sich auf die Herstellung nachhaltiger Kosmetik-Produkte konzentriert haben.

  1. Dr. Hauschka
  2. Dr. Baumann
  3. WELEDA
  4. Dr. Bronner
  5. i+m NATURKOSMETIK BERLIN
  6. Speick
  7. hej ORGANIC

1. Dr. Hauschka

Die WALA Heilmittel GmbH wurde 1935 von Dr. Rudolf Hauschka, einem Arzneimittel-Experten, gegründet. Insbesondere in ihren Gründungsjahren war das Unternehmen der Pionier auf dem Gebiet natürlicher Kosmetik- und Pflegeprodukte.

Gemeinsam mit der Kosmetologin Elisabeth Sigmund entwickelte Rudolf Hauschka die ersten Produkte, die 1967 auf den Markt kamen. Auf der Unternehmenswebsite wird Elisabeth Sigmund zitiert:

„Natürlich haben wir uns wie Rebellen gefühlt, als wir diese unkonventionelle Kosmetik entwickelten.“

1999 stellte Dr. Hauschka eine MakeUp-Serie vor, deren Produkte aus natürlichen Inhaltsstoffen bestehen. Darüber hinaus verbinden die MakeUp-Produkte optische mit pflegenden Aspekten.

Das zeichnet die Produkte von Dr. Hauschka aus:

  • die für die Herstellung benötigten Pflanzen, Öle und Wachse stammen fast ausschließlich aus biologischem Anbau
  • die Verpackungsmaterialien sind leicht recycelbar
  • pflanzliche Abfälle aus der Produktion werden kompostiert
  • das Unternehmen bezieht 100% zertifizierten Ökostrom

Zur Website von Dr. Hauschka

2. Dr. Baumann

Die deutsche Dr. Baumann Cosmetic GmbH wurde von Dr. rer nat. Thomas Baumann und Dr. med. Ernst W. Henrich im Jahr 1990 gegründet. Dr. Henrich war zuvor von den im Handel und in Kosmetikstudios angebotenen Produkten enttäuscht gewesen.

Seine Vision von Kosmetikprodukten der Extraklasse konnte er mit der Unterstützung des Chemikers Dr. Baumann umsetzen. Die Entwicklung der ersten Produkte dauerte gut zwei Jahre.

Im Jahr 2003 konnte die heute wohl bekannteste Produktserie von Dr. Baumann vorgestellt werden: „SkinIdent“. Alle Pflegeprodukte in dieser Serie enthalten ausschließlich körperidentische Substanzen und Vitamine. Dr. Baumann war die erste Firma, der dieses Kunststück gelingen konnte.

Das zeichnet die Produkte von Dr. Baumann aus (u.a.):

  • frei von Konservierungsstoffen
  • frei von Mineralölen
  • frei von Inhaltsstoffen getöteter Tiere
  • frei von überflüssigem Verpackungsmüll
  • frei von Parfüm und Duftstoffen

Die Produkte von Dr. Baumann erhältst Du ausschließlich bei zertifizierten KosmetikerInnen.

Zur Website von Dr. Baumann

3. WELEDA

Auf der Firmenwebsite werden mit Ita Wegmann, Rudolf Steiner und Oskar Schmiedel drei geistige Pioniere genannt, die WELEDA von Anfang an geprägt haben. Obwohl bereits 1920 erste Produkte entwickelt werden, wird der heutige Firmenname erst 1928 eingeführt – er ist angelehnt an die germanische Heilerin und Prophetin Veleda.

Von Anfang an lag der Fokus auf der Herstellung von pharmazeutischen und kosmetischen Produkten. In den 1930er-Jahren werden Produkte entwickelt, die von den Kunden auch heute noch gerne gekauft werden (z.B. das Rosmarin-Haaröl).

WELEDA wurde vielfach für ihre nachhaltige Philosophie ausgezeichnet: Darunter der CSR-Preis der deutschen Bundesregierung, der Swiss Ethics Award und der Deutsche Nachhaltigkeitspreis (nachhaltigste Marke).

Das zeichnet die Produkte von WELEDA aus (u.a.):

  • die Produkte enthalten hochwertige Inhaltsstoffe aus biologischem Anbau
  • frei von synthetischen Duft- oder Farbstoffen
  • frei von Silikonölen
  • frei von Inhaltsstoffen aus der Erdölchemie
  • keine Tierversuche
  • keine Bestrahlung von Endprodukten oder pflanzlichen Inhaltsstoffen

Zur Website von WELEDA

4. Dr. Bronner

Bereits im Jahre 1858 beginnt die Familie Heilbronner mit der heimischen Produktion von Seife. In den 1880er-Jahren erfindet die Familie die erste flüssige Olivenölseife. 1949 gründet Emanuel Bronner (geb. Heilbronner) das heutige Unternehmen Dr. Bronner.

Im Jahr 2007 wird Dr. Bronner’s als Fair-Trade Unternehmen zertifiziert, nachdem man bereits seit einigen Jahren zu 100% recycelbare Kunststoffflaschen verwendet. Im Zuge des Umzugs in eine größere Anlage verpflichtet sich das Unternehmen im Jahr 2014 schließlich zu einer Zero-Waste Strategie.

Das zeichnet die Produkte von Dr. Bronner aus (u.a.):

  • die Rohstoffe zur Produktherstellung sind Fair-Trade und bio-zertifiziert
  • faire Arbeitsbedingungen und überdurchschnittlicher Lohn für die Mitarbeiter
  • Zero-Waste Strategie
  • nachhaltige Verpackung (100% recycelbar)
  • das Werk in Vista, Kalifornien wird zu 100% mit neuen Energien versorgt

Zur Website von Dr. Bronner

5. i+m NATURKOSMETIK BERLIN

Bei i+m NATURKOSMETIK BERLIN handelt es sich nicht um ein Start-Up, sondern um ein etabliertes Unternehmen, das bereits 1978 von der Hebamme Inge Stamm in Berlin gegründet wurde.

Stamm stellte damals fest, dass Babyhaut auf herkömmliche Pflegeprodukte oft mit Reizungen reagiert. Kurzerhand entschloss sie sich, selbst Produkte für die Hautpflege zu kreieren. Als gelernte Drogistin und Naturheilkundlerin kannte sie sich mit pflanzlichen Wirkstoffen gut aus.

Der Leitsatz der Firma „FAIR, ORGANIC, VEGAN“ sagt eigentlich schon alles, was man über ihre Produkte wissen muss. i+m wurde sowohl 2019 als auch 2020 mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet.

Das zeichnet die Produkte von i+m NATURKOSMETIK BERLIN aus (u.a.):

  • ökologisch angebaute Rohstoffe
  • nachhaltige Verpackungen
  • keine Tierversuche
  • frei von künstlichen Konservierungsstoffe
  • alle Produkte sind zu 100% vegan

Zur Website von i+m

6. Speick

Die Firma Speick wurde bereits 1928 von Walter Rau gegründet, damals noch unter dem Namen „Feinseifenwerk WALTER RAU“. Bereits seine Eltern produzierten Seife – allerdings nur für die Wäschereinigung.

Er möchte dagegen eine natürliche Seife für die Körperpflege herstellen lassen. Der besondere Inhaltsstoff: Echter Speik, eine Pflanze aus der Gattung der Baldriane, die beruhigend auf das zentrale Nervensystem wirken soll. Von der Pflanze leitet sich übrigens auch der Firmenname ab.

Von Anfang an setzt Rau auf eine Unternehmenskultur, die auf einem ganzheitlichen Verständnis von Mensch und Natur beruht. Darüber hinaus wird bei der Herstellung der Produkte großen Wert auf einen schonenden Umgang mit den natürlichen Ressourcen gelegt.

Das zeichnet die Produkte von Speick aus (u.a.):

  • fast alle Produkte tragen das BDIH-Siegel für zertifizierte Naturkosmetik
  • Auszeichnung: Green Product Award 2017
  • nachhaltiger Umgang mit natürlichen Ressourcen
  • nachhaltiger Umgang mit Emissionen und Abfall
  • Fokus auf fairen Handel

Zur Website von Speick

7. hejORGANIC

Die junge Firma hejORGANIC wurde erst im Jahr 2016 in Dortmund gegründet. Von Beginn an hat man sich auf nachhaltige Kosmetikprodukte spezialisiert und sich mittlerweile im Markt etabliert.

Aktuell umfasst das Sortiment sowohl Produkte zur Gesichts-, Körper- und Haarpflege als auch Masken. Auf der Website ist zu lesen:

„Wir glauben, dass Deine Haut nur die besten natürlichen Produkte verdient.“

Das zeichnet die Produkte von hejORGANIC aus (u.a.):

  • frei von Parabenen
  • frei von synthetischen Farb- und Duftstoffen
  • ohne Paraffine, Silikone und Mineralöl
  • alle Produkte sind vegan
  • alle Wirkstoffkomplexe sind natürlichen Ursprungs
  • die Produkte tragen diverse Siegel

Zur Website von hejORGANIC

Online-Shops für nachhaltige Kosmetik

In den letzten Jahren haben die Hersteller ihr Sortiment erweitert und/oder überarbeitet, um die steigende Nachfrage zu befriedigen. Besonders hilfreich sind dann gut sortierte Online-Shops, die sich auf den Verkauf von nachhaltiger Kosmetik konzentriert haben. So erhältst Du eine gute Übersicht über die verschiedenen Marken und Angebote.

Der Shop ECCO Verde hat uns besonders zugesagt:

  • umfangreiches Sortiment
  • umweltfreundliche Versandmaterialien
  • powered by 100% Ökostrom

Zum ECCO Verde Online-Shop

Zusammenfassung

Kosmetikprodukte können in sehr vielen verschiedenen Dimensionen nachhaltig sein. Um nachhaltige Produkte zu erkennen helfen Siegel und Erkennungszeichen. Wir haben Dir im Beitrag einige Kosmetik-Marken vorgestellt, bei denen Du sicher sein kannst, ein nachhaltiges und faires Produkt in Händen zu halten.


Lesestoff:

Autor: Katharina / Content-Team
Datum: 20.08.2020