Interview mit Sprout World: Nachhaltige Stifte, die sich in Pflanzen verwandeln

Wir sprechen mit Michael Stausholm, dem Gründer des dänischen Unternehmens Sprout World.

Unternehmensgegenstand: Bunt- und Bleistifte, Eyeliner & Augenbrauenstifte.

Das besondere an den Stiften: Sie können nach dem Gebrauch einfach eingepflanzt werden!

Heraus kommen z.B. Kirschtomaten, Nelken oder auch kleine Fichten!

Sprout World (Michael Stausholm)

Micheal Stausholm, Gründer von Sprout World (© Sprout World)

Michael, wie bist Du auf die Idee gekommen, einen Bleistift herzustellen, den man nach dem Gebrauch einfach einpflanzen kann?

Es war tatsächlich nicht meine Idee! Alles begann im Jahr 2012, als ich das Produkt auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter sah.

Der Stift war die Idee von Studenten des MIT in Boston, die im Rahmen ihres Studiums die Aufgabe hatten, ein nachhaltiges Büroprodukt zu entwickeln.

Dort sah ich den pflanzbaren Bleistift zum ersten Mal und war sofort begeistert!

Ich sicherte mir zunächst die Rechte für die Produktion und den Vertrieb in Europa. Nachdem ich mit den Sprout-Bleistiften dann immer erfolgreicher wurde, habe ich mich schließlich mit den Erfindern des Sprout-Bleistifts geeinigt.

Heute besitze ich alle Patente und Rechte an dem Produkt und bin der Hauptaktionär des Unternehmens.

Michael Stausholm gießt Sprout-Stifte mit Gießkanne

Michael Stausholm gießt die Sprout-Stifte (© Sprout World)

Welche weiteren nachhaltigen Eigenschaften haben die Sprout-Stifte?

Unsere Bleistifte sind ein durch und durch umweltfreundliches Naturprodukt.

Sie werden aus PEFC– oder FSC-zertifiziertem Bio-Naturholz hergestellt. Das bedeutet, dass für jeden gefällten Baum ein neuer gepflanzt wird.

Aus einem Baum können etwa 170.000 Bleistifte hergestellt werden. In den Minen, die aus Graphit (Bleistifte) oder Ton (Buntstifte) bestehen, wird kein Blei verwendet.

Theoretisch können 30 Millionen Pflanzen aus den mehr als 30 Millionen bisher verkauften Stiften wachsen.

Sprout unterhält zwei Produktionsstätten, eine in Polen (für den europäischen Markt) und eine in den USA (für den amerikanischen Markt).

Das Saatgut kommt auch aus lokalen Gärtnereien, für den europäischen Markt tatsächlich überwiegend aus Deutschland.

Welche Pflanzen / Kräuter kann ich mit einem Sprout-Stift anpflanzen?

Wir haben viele verschiedene Samen in unserem Angebot.

Darunter Kräuter wie Thymian, Salbei und Basilikum. Es gibt Blumensamen wie Vergissmeinnicht, Nelken und Sonnenblumen. Es gibt auch Kirschtomaten oder Chia.

Besonders geeignet für die Weihnachtszeit ist unser Bleistift, der sich in einen kleinen Weihnachtsbaum, nämlich eine Fichte, verwandeln kann.

Sprout World Stift im Blumentopf (Basilikum)

© Sprout World

Bis heute wurden mehr als 30 Millionen Sprout-Stifte verkauft. Hat Dich diese rasante Entwicklung überrascht?

Nein, ich habe von Anfang an an den Bleistift geglaubt.

Auch wenn mich viele Leute für verrückt erklärt haben und mir sagten, dass ich damit nie ein richtiges Geschäft aufbauen könnte.

Ein mit einem Logo oder Slogan bedruckter Plastik-Kugelschreiber ist immer noch der meistverkaufte Werbeartikel der Welt. Aber er verursacht eine riesige Menge an Plastikmüll. Diese Menge zu reduzieren, indem man eine ebenso gute Alternative anbietet, musste einfach gut sein.

Eine der größten Herausforderungen im Zusammenhang mit der Nachhaltigkeit für Unternehmen besteht zudem darin, ihre Aktivitäten in diesem Bereich zu kommunizieren und in Worte zu fassen.

Viele Unternehmen sehen den Sprout-Bleistift als perfekten nachhaltigen Botschafter und eine einfache Möglichkeit, mit eigenen Aussagen auf den Stiften oder auf der Verpackung zu kommunizieren.

Und das Potenzial wird nicht kleiner. Unternehmen sehen Nachhaltigkeit zunehmend als Notwendigkeit und nicht mehr nur als „nice to have“.

Ihr bietet absolut nachhaltige Produkte an, so viel ist sicher… Was unternehmt ihr als Firma sonst noch, um die Welt ein wenig grüner zu machen?

Mit unserem Produkt zeigen wir, dass auch sehr kleine Schritte einen Unterschied machen können.

Einen Kugelschreiber gegen einen Sprout-Bleistift auszutauschen, erfordert nicht viel Aufwand, aber es ist ein kleiner Schritt in Richtung einer grüneren Umwelt.

Und genau darum geht es uns bei Sprout World. Wir wollen niemanden belehren oder mit dem Finger auf jemanden zeigen.

Vielmehr wollen wir die Menschen dazu inspirieren, darüber nachzudenken, was sie noch tun können. Kein Unternehmen ist zu 100 Prozent nachhaltig, und das muss es auch nicht sein, aber jeder sollte sich überlegen, was sein Beitrag sein kann.

Unser Ziel ist es, im Jahr 2022 CO2-neutral und spätestens im Jahr 2024 CO2-positiv zu sein.

Derzeit arbeiten wir an einer Blockchain-Technologie, damit man genau nachvollziehen kann, woher die einzelnen Bestandteile unserer Produkte kommen.

Außerdem hat uns die Corona-Pandemie gezeigt, dass es völlig in Ordnung ist, Meetings virtuell abzuhalten, man muss dafür nicht um die halbe Welt fliegen.

Wir bei Sprout World versuchen, diesen grünen Lebensstil so gut wie möglich zu leben und freuen uns, wenn wir anderen ein gutes Beispiel sein können.

Obwohl der Sprout-Bleistift ursprünglich als nachhaltiges Werbegeschenk für Firmen entwickelt wurde, entfallen derzeit schon ca. 25% der Verkäufe auf Privatkunden. Werdet ihr euch in Zukunft noch intensiver an privaten Konsumenten richten oder bleiben Unternehmen eure Hauptzielgruppe?

Unternehmen sind aktuell noch unsere Hauptzielgruppe, aber wir sind dabei, den Anteil der Direktverkäufe an Verbraucher zu erhöhen, die beispielsweise den Sprout-Stift als Geschenk verwenden, das etwas zurückgibt.

D.h. der Empfänger kann das Geschenk einerseits zum Malen, Schreiben oder Zeichnen verwenden, es dann aber auch einpflanzen, so dass er immer an den Schenkenden denkt, wenn er die Pflanze betrachtet.

Ziel ist es, bis 2023 eine 50/50-Aufteilung zwischen dem Verkauf an Unternehmen und dem Direktverkauf an Verbraucher zu erreichen.

Seit einiger Zeit bietet ihr neben dem Bleistift auch einen Sprout-Eyeliner an. Sind in Zukunft noch weitere nachhaltige Produkte geplant?

Ja, auf jeden Fall.

Als nächstes werden wir einen braunen Augenbrauenstift auf den Markt bringen. Auch den wird man nach Gebrauch einpflanzen können.

Wir werden ihn auch im Bundle mit unserem Eyeliner anbieten. Er wird im September auf den Markt kommen, gerade noch rechtzeitig zur Weihnachtszeit. Denn diese Produktkombination eignet sich auch hervorragend als Geschenk.

Wo kann ich die Sprout-Stifte bestellen?

Alle Sprout World Produkte können über den Webshop oder über Amazon gekauft werden.

Über Sprout World

Das dänische Unternehmen Sprout World wurde 2013 gegründet und stellt nachhaltige Stifte her, die nach dem Gebrauch einfach eingepflanzt werden können.

MyGreenChoice Magazin

Entdecke fundierte Artikel zu nachhaltigen Themen, spannende Interviews mit Visionär*innen & ehrliche Produkt-Vergleiche.

Ein Interview von: Nicolas
Datum: 06.08.2021