E Bike Gewicht (unter 20 kg?)

Wie schwer sind E Bikes?

Ein E Bike wiegt zwischen 13-27 kg. Das Gewicht schwankt also stark und hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab (u.a. individuelle Anforderungen, Bauweise, Akku-Typ).

Ein E-Bike (auch: Pedelec) muss also nicht unbedingt schwerer sein als ein normales Fahrrad, das ohne elektrischen Antrieb auskommt. Zum Vergleich: Ein normales Mountainbike der Mittelklasse bringt etwa 15 kg auf die Waage.

Wie schwer ist das leichteste E Bike?

Das leichteste E Bike für Erwachsene wiegt nur 12,9 kg! Allerdings muss hier dazu gesagt werden, dass es sich laut dem Hersteller ben-e-bike um ein Rad für kleine Erwachsene bis 1,65 m handelt.

Alternativ kannst Du auf andere Hersteller zurückgreifen, die E-Bikes für größere Erwachsene anbieten. Meist beginnen die Gewichte hier bei ca. 17-18 kg.

Du solltest jedoch auch immer auf eine ausreichende Qualität achten. Denn auch eine stabile und robuste Bauweise erhöht unter Umständen das Gewicht. Hier findest Du weitere Tipps, die Du vor dem Kauf beachten solltest.

E Bike Gewicht - Frau auf eBike

Wie viel wiegt der Akku?

Die verschiedenen Akku-Typen von Bosch wiegen zwischen 2,5 und 3,5 kg. Das Gewicht der Akkus variiert dabei je nach gewünschter Reichweite.

Um bei einem E-Bike auf ein Gesamtgewicht von unter 20 kg zu kommen, darf das Fahrrad ohne Akku also nur maximal 16,5 bis 17,5 kg wiegen.

E Bike Gewicht ohne Akku

Das Gewicht eines E Bikes ohne Akku liegt demnach immer ca. 2,5-3,5 kg unter dem Gesamtgewicht (gemessen auf Grundlage des Gewichts der weit verbreiteten Bosch-Akkus).

Gewichtsbeschränkung bei E-Bikes

Die Hersteller geben oft eine sogenanntes „zulässiges Gesamtgewicht“ an. Hierbei ist jedoch in der Regel nicht das Beladungsgewicht, sondern das insgesamt zulässige Systemgewicht gemeint. Soll heißen:

Gewicht des Fahrrads mit Akku + Körpergewicht des Fahrers mit Kleidung.

Es geht beim zulässigen Gesamtgewicht darum, den Akku mit zu viel Gewicht nicht zu überfordern. Teilweise ist das Systemgewicht tatsächlich ein wenig knapp berechnet.

Bei einem E-Bike für Herren mit einem Eigengewicht von 21 kg und einem zulässigen Systemgewicht von 120 kg könnte es für den ein oder anderen bereits knapp werden (insbesondere vor dem Hintergrund, dass das durchschnittliche Körpergewicht für Männer über alle Altersgruppen hinweg bei 85,2 kg liegt).

Es lohnt also, sich vor dem Kauf auch mit dem zulässigen Gesamtgewicht auseinanderzusetzen. Es sollte zum Wohle des Akkus nämlich nicht überschritten werden.

Darüber hinaus solltest Du immer auch einen Puffer mit einberechnen – ein Rucksack mit Laptop und Trinkflasche wiegt schnell noch einmal zusätzlich 3 kg.

Zusammenfassung

Ein E-Bike wiegt in der Regel ca. 22 kg – natürlich gibt es sowohl leichtere als auch schwerere E-Bikes. Das leichteste E-Bike wiegt nur 12,9 kg, ist aber nur für kleine Erwachsene geeignet. Beim Kauf solltest Du auch immer auf das zulässige Gesamtgewicht bzw. Systemgewicht achten.

Autor: Niklas / Content-Team
Datum: 19.08.2020